Der Italienische Wasserhund - Lagotto Romagnolo

Der Lagotto Romagnolo ist ein kleiner bis mittelgroßer, wohl proportionierter, kräftig gebauter Hund von rustikalem Aussehen mit dichtem, gelocktem Haar von wollener Struktur. Hündinnen erreichen eine Größe von 41-46 cm, Rüden sind zwischen 43 und 48 cm groß.Das Gewicht eines Lagotto liegt zwischen 11 und 16 kg.

Lagotti haben ein lockiges, wolliges Fell, welches in den Farben: einfarbig unrein weiß, weiß mit braunen oder orangen Flecken, braunschimmel, einfarbig braun (in verschiedenen Tönungen) oder einfarbig orange zulässig ist.
 
Das Deckhaar und besonders die Unterwolle sind wasserundurchlässig. Wenn das Haar nicht gekürzt wird, neigt es zur Verfilzung; deshalb muss das Haar mindestens einmal im Jahr vollständig geschoren werden. Verfilztes Deckhaar und verfilzte Unterwolle müssen regelmäßig entfernt werden.
Das Besondere an einem Lagotto ist sein Wesen.
Der Lagotto ist gehorsam, genügsam, aufgeweckt, liebenswürdig, fest an seinen Meister gebunden und leicht auszubilden. Er ist zudem ein ausgezeichneter Begleit- und Wachhund.Sein Jagdinstinkt ist erloschen, womit er durch den Wildgeruch von seiner Arbeit nicht abgelenkt wird.